Abhängige DropDown-Formularsteuerelemente

Für diesen Beitrag habe ich mir ein Thema ausgesucht, dass ich schon einmal abgehandelt habe. Allerdings nicht auf https://clevercalcul.wordpress.com/, sondern auf http://www.anleitung24.com/ als Gastautor.

Mein Beitrag dort ist unterschiedlich angekommen, von „einfach schlecht und unverständlich“ bis hin zu „Sensationell“ und „das Beste was ich finden konnte“.

„Schlecht und unverständlich“ möchte ich so nicht stehen lassen, deshalb nehme ich mir das Thema wieder vor und versuche, es besser zu machen, „Gut und verständlich“.

Wenn alte Beiträge wieder verwertet und aufgefrischt werden, wird von Content-Recycling gesprochen. Dies ist mein erster Versuch in dieser Richtung.

Im Beitrag wird es ausschließlich um Kombinationsfelder aus den Formularsteuerelementen gehen. Ein Kombinationsfeld ist eine Kombination aus Listenfeld und Textfeld.

Weiterlesen „Abhängige DropDown-Formularsteuerelemente“

Advertisements

VBA-Steuerelemente: Die TextBox

Die TextBox kann als Steuerelement sowohl im Arbeitsblatt als auch in einer UserForm verwendet werden.

In diesem Beitrag geht es um die Verwendung im Arbeitsblatt.

Aus Anwendungsprogrammen kennst du sicherlich Fälle, in denen TextBoxen zu finden sind. Z.B. kann es in einem Finanzbuchhaltungsprogramm eine Kontoauskunft geben.

In einer TextBox gibst du die Konto-Nr. ein und in einer zweiten TextBox wird der Konto-Name ausgegeben.

Hierzu hast du dir eine kleine Liste mit ein paar Konten gesucht. [1]

textbox1

In eine der folgenden TextBoxen gibst du manuelle eine Konto-Nr. ein. Mit einem Makro willst du den dazugehörigen Konto-Namen finden und in die zweite TextBox eintragen.

Sub TextBox1()
Dim strKonto As String
Dim rngFund As Range
strKonto=Tabelle1.TextBox3.Value
Set rngFund=Range(„B4:B27“).Find(strKonto,LookIn:=xlValues)
Tabelle1.TextBox4.Text=rngFund.Offset(0,1)
End Sub

 Was geschieht?

TextBox1 enthält die Information „Konto-Nr.“, TextBox 2 enthält „Bezeichnung“.

Den Inhalt von TextBox3 (deine Eingabe) deklarierst du als Variable „strKonto“. Die Fundstelle in obiger Liste deklarierst du als Variable „rngFund“. Der Variablen „strKonto“ weist du den wert aus TextBox1 zu.

Jetzt befiehlst du, dass im Bereich B4:B27 der Wert von strKonto gefunden werden soll. Diese Zelle deklarierst du als „rngFund“

In TextBox4 soll letztlich der Wert eingetragen werden, den du, ausgehend von rngFund und mittels der Funktion Offset (=BEREICH.VERSCHIEBEN) in der Spalte rechts daneben (C4:C27) findest.

textbox2

Das Makro hat richtig den zugehörigen Konto-Namen gefunden und eingetragen.

Die Inhalte der TextBoxen (3 und 4) kannst du hiermit löschen:

Sub TextBox2()
Tabelle1.TextBox3.Text=““
Tabelle1.TextBox4.Text=““
End Sub

Für den umgekeh´rten Fall, Eingabe des Namens und Suche der Nummer, verwendest du z.B. dieses Makro:

Sub TextBox3()
Dim strName As String
Dim rngFund As Range
strName=Tabelle1.TextBox4.Value
Set rngFund=Range(„C4:C27“).Find(strName,LookIn:=xlValues)
Tabelle1.TextBox3.Text=rngFund.Offset(0,-1)
End Sub

Wie kann es nun weitergehen?

Für die Kontoauskunft gibt es nun die Möglichkeiten, sich den Saldo des Kontos oder die Kontobewegungen für ein Geschäftsjahr und/oder einer Periodenauswahl anzeigen zu lassen. Dem könnte sich dann noch eine Druckvorschau  und der Ausdruck anschließen.

Dazu müsstest du ein Makro schreiben, das dies alles machen kann und dabei auf die Inhalte der TextBoxen 3 und 4 zugreift.

Das aber ist eine andere Geschichte, die in diesem Beitrag nicht mehr eingebaut werden kann.

Quellen:

[1] DATEV-Standardkontenrahmen (SKR) 04, 2015,

http://www.werz-kraft-vogt.de/fileadmin/Dateien/Dateien(SKR 04.pdf

Mit Excel schalten und walten

Schaltflächen für den Makrostart

Schaltflächen werden in Excel benötigt, wenn ein VBA-Makro gestartet werden soll.

Um eine Schaltfläche in das Arbeitsblatt zu holen, gehst Du üblicherweise in der Multifunktionsleiste auf Entwicklertools / Einfügen und wählst eine Schaltfläche als Formularsteuerelement oder als ActiveX-Steuerelement aus.

Die Form der Schaltfläche ist immer ein Rechteck, das Du über die Größeneinstellung evtl. noch zum Quadrat umformen kannst.

Weiterlesen „Mit Excel schalten und walten“

Short + flush 12 / 2015

In den heutigen Kurzbeiträgen geht es um

  1. Das Umrechnen von Einheiten
  2. Das Steuerelement ToggleButton
  3. Aus anderen Excel-Blogs

Weiterlesen „Short + flush 12 / 2015“

3 Anwendungen für das Steuerelement „Drehfeld“

Für den Excel-Nutzer ist es heute, da alles schnell und auf Knopfdruck erfolgen soll, unbedingt notwendig, einfach und komfortabel Exceldateien zu steuern. Dafür stellt Excel im Menü Entwicklertools die Steuerelemente-Toolbox zur Verfügung.

Mit Steuerelementen können verschiedene Planungsmappen, Monate, Filialen u.a. aufgerufen, aber auch Diagramme dynamisiert werden.

In diesem Beitrag will ich Dir drei Anwendungsmöglichkeiten des Steuerelements Drehfeld zeigen. Das Drehfeld sollte immer dann genutzt werden, wenn es um eine überschaubare Anzahl von Auswahlelementen (max. 20) geht. Bei größerer Anzahl wählst Du besser das Steuerelement Bildlaufleiste.

Weiterlesen „3 Anwendungen für das Steuerelement „Drehfeld““

short + flush 07 / 2015

Short + flush heißt kurz + bündig. Drei Themen habe ich dazu ausgesucht. Du magst das eine oder andere bereits kennen. Nun, das Risiko muss ich eingehen, solange ich nicht genau weiß, was meine Leser denn so lesen möchten.

Die Themen sind:

– Das Steuerlement „Kontrollkästchen“
– Zellwerte mit einem Wert multiplizieren, dividieren, addieren, subtrahieren
– Was andere Excel-Blogs geschrieben haben

Weiterlesen „short + flush 07 / 2015“