Datenüberprüfung: Eine Zeitangabe zulassen

Wenn du in einer oder mehreren Zellen nur den Eintrag von Zeitangaben zulassen willst, gehst du auch hier im Menü Daten auf die Datenüberprüfung.

Es erscheint wieder das bekannte Menü. Diesmal wählst du unter „Zulassen“ die Option „Zeit“ aus.

DatenZeit1

Nur der Vollständigkeit halber, mit Zeit ist eine Uhrzeit gemeint.

Im nächsten Schritt musst du wohl oder übel präziser werden. Excel will es genauer wissen. Unter „Daten“ kannst du eine von acht Optionen wählen.

DatenZeit2

Wenn du sekundengenau arbeiten willst oder musst, musst du die Uhrzeit auch vollständig vorgeben, d.h., es sind Stunden, Minuten und Sekunden anzugeben, etwa so: 00:00:00.

Du entscheidest dich z.B. für „zwischen“ und willst die volle Bandbreite austesten.

Als Anfangszeit trägst du „00:00:00“, als Endzeit „24:00:00“ ein. Nach dem OK erhältst du eine Fehlermeldung. Warum?

Weil 24:00:00 schon wieder 00:00:00 des nächsten Tages ist. 24:00:00 ist hier tabu.

Du kannst daher alle Zeiten zwischen 00:00:00 und 23:59:59 eintragen. Eine Sekunde muss an 24 Stunden immer fehlen.

Du musst aber die Sekunden nicht eingeben, wenn dir die Minute genügt. Excel trägt die Sekunden trotzdem ein.

Trägst du z.B. 14:00 ein, wird in der Maske dann 14:00:00 stehen.

Wie sieht es bei einer anderen Auswahl für Daten aus?

„Nicht zwischen“ 05:00:00 und 10:00:00 heißt, nur Zeiten von 00:00:00 bis 04:59:59 und von 10:00:01 bis 23:59:59 können eingegeben werden.

„Gleich“ 08:05:07 heißt, exakt nur diese Zeit darf dort erscheinen, keine andere. Schon bei 08:05:08 gibt es wieder Fehleralarm.

Ebenso muss bei den anderen möglichen Auswahlen unter Daten genau auf die für zulässig erklärten Zeiten geachtet werden.

 

Nun, ist diese Variante, Daten zuzulassen, ein praktisches Thema für dich? Arbeitest du damit?

Lasse es uns wissen.

Datenüberprüfung: Ein Datum zulassen

Wie es der Titel schon sagt. Diesmal soll mit der Datenüberprüfung sichergestellt werden, dass nur die Eingabe eines Datums möglich ist.

Aktiviere dazu eine Zelle deiner Wahl und rufe die Datenüberprüfung im Menü Daten auf.

Unter Daten kannst du jetzt aus acht Vorgaben auswählen.

DatenüberprüfungDat1

Angenommen, du hast „zwischen“ gewählt, ist nur die Eingabe zwischen dem Anfangs- und dem Enddatum möglich. Beides musst du in den folgenden Textfeldern eintragen.

Die Maske füllst du z.B. so aus:

DatenüberprüfungDat2

Mit dieser Einstellung kannst du ein Datum in allen Datumsformaten, auch benutzerdefiniert, eingeben.

z.B.     DatenüberprüfungDat3

Eingaben außerhalb des eingestellten Bereichs werden mit einer Fehleranzeige beantwortet.

Alle anderen möglichen Masken-Einstellungen unter Daten sind selbst erklärend.

Was du noch wissen solltest. Hast du unter Daten die Einstellung „ungleich“ und das Datum 1.2.17 gewählt, ist es nicht gestattet, das Datum „1.2.17“ einzugeben.

Du kannst aber jedes andere Datum, jede andere Zahl oder eine Formel eingeben. Das wird erlaubt.

Aber: Texteingaben werden nicht akzeptiert.

Datenüberprüfung: Ganze Zahl zulassen

Die zweite Auswahlmöglichkeit in der Datenüberprüfung ist beim Zulassen „Ganze Zahl“.

Gehe dazu wieder im Menü Daten auf Datentools / Datenüberprüfung und wähle nochmals Datenüberprüfung. Unter Einstellungen / Zulassen wählst du aus der Liste „Ganze Zahl“ aus.

datenuberprufung3

Zusätzlich musst du hier unter Daten eine Auswahl treffen, die sich auf die Lage einer ganzen Zahl in einer Zahlenreihe bezieht.

Als Beispiel habe ich acht Zellen vorbereitet und Zahlen eingegeben.

Werte zwischen 47 und 93

datenuberprufung4

Gebe ich z.B. in E33 die Zahl 56 ein, ist der Wert eingetragen.

Gebe ich in E33 die Zahl 29 ein, erscheint diese Fehlermeldung:

datenuberprufung5

 

Werte nicht zwischen 47 und 93

datenuberprufung6

Gebe ich z.B. in E62 die Zahl 112 ein, ist der Wert eingetragen.

Gebe ich in E62 die Zahl 56 ein, erscheint die Fehlermeldung wie oben.

 

Wert gleich 56

datenuberprufung7

Gebe ich z.B. in E84 die Zahl 56 ein, ist der Wert eingetragen.

Gebe ich in E84 die Zahl 57 ein, erscheint die Fehlermeldung wie oben.

 

Werte ungleich 47

datenuberprufung8

Gebe ich z.B. in E106 die Zahl 48 ein, ist der Wert eingetragen.

Gebe ich in E106 die Zahl 47 ein, erscheint die Fehlermeldung wie oben.

 

Werte größer als 112

datenuberprufung9

Gebe ich z.B. in E128 die Zahl 113 ein, ist der Wert eingetragen.

Gebe ich in E128 die Zahl 112 ein, erscheint die Fehlermeldung wie oben.

 

Werte kleiner als 35

datenuberprufung10

Gebe ich z.B. in E150 die Zahl 34 ein, ist der Wert eingetragen.

Gebe ich in E150 die Zahl 35 ein, erscheint die Fehlermeldung wie oben.

 

Werte größer oder gleich 64

datenuberprufung11

Gebe ich z.B. in E172 die Zahlen 64 oder 65 ein, ist der Wert eingetragen.

Gebe ich in E172 die Zahl 63 ein, erscheint die Fehlermeldung wie oben.

 

Werte kleiner oder gleich 88

datenuberprufung12

Gebe ich z.B. in E194 die Zahlen 88 oder 87 ein, ist der Wert eingetragen.

Gebe ich in E194 die Zahl 89 ein, erscheint die Fehlermeldung wie oben.

Datenüberprüfung: Jeden Wert zulassen

Die Datenüberprüfung in Excel ist eine sehr sinnvolle Sache. Mit ihr kannst du voreinstellen, dass keine falschen Werte in Zellen eingetragen werden können.

Die erstmögliche Auswahl beim Zulassen ist „Jeden Wert“.

Weiterlesen „Datenüberprüfung: Jeden Wert zulassen“