Wie wichtig sind denn nun die Überschriften der Beiträge?

Überschriften sind für einen Blogbeitrag von ganz entscheidender Bedeutung. So jedenfalls kann man sinngemäß in verschiedenen Beiträgen auf affenblog, toushenne, blogprojekt, likesmedia u.a. lesen.

Mein Blog ist noch sehr jung, ich habe im März dieses Jahres begonnen, Beiträge auf meinem eigenen Blog zu schreiben. Vorher war ich ein einige Male Gastautor auf erfolgreichen Blogs. Sicherlich, das Thema, dass ich beackere, ist kein Thema, dass die ganze Welt interessiert. Ich schreibe zum Tabellenkalkulationsprogramm Excel von Microsoft. Dennoch sagen mir die vielen Anfragen in den entsprechenden Foren, dass ein großes Interesse, aber auch ein großes Wissensdefizit besteht. Ich bin mit meinem Blog angetreten, wenigstens ein paar Lücken zu füllen. Das setzt natürlich voraus, dass mein Blog bekannt ist, aber auch gelesen wird.

Was hat mein Bemühen nun mit Überschriften zu tun?

Vorausgesetzt, ein Interessent findet nach Eingabe eines Suchwortes bei Google meinen Blog, wird er zunächst mit der Überschrift konfrontiert. Gefällt sie ihm nicht, so heißt es, klickt er wieder weg. Spricht sie ihn an, liest er den Beitrag.

Ich will das mal an einem Beispielbeitrag auf meinem Blog betrachten. Der Beitrag heißt „Kursdiagramme in Excel“. Geht es nach den Überschriftenregeln, wie z.B.
– Wie Du
– ListPost
– Die 10 besten
– 7 Wege
– Was uns … beibringen kann
passt meine Überschrift gar nicht in einen der Töpfe.

Dennoch wird der Beitrag von Google gefunden und er steht in der Ergebnisliste sogar auf Seite 1. Das jedenfalls, wenn nach „Kursdiagramme“ gesucht wird. Auf Seite 1 finde ich zum gleichen Thema u.a. das controllingportal.de mit dem Beitrag „einfaches Kurs-Diagramm“ und fasteasy.at mit dem Beitrag „Kursdiagramm erstellen“. Beide Überschriften sind auch schlicht und einfach.

Das Suchergebnis hat mich dann doch wieder überrascht. Mein Beitrag hat keine spektakuläre Überschrift. Diese ist eher rein sachlich und auf das Allernötigste minimiert. Und dennoch akzeptiert Google sie und bietet sie dem Suchenden an.

Liegt das vielleicht an der Excel-Thematik, frage ich mich und gehe dabei von mir aus. Wenn ich etwas in Google suche, gebe ich in der Regel auch nur kurze Stichworte ein, wie eben „Kursdiagramme“ und „Excel“. Der Excel-Nutzer will einfach etwas zu seinem Thema finden, wobei ich denke, dass die Überschrift dann nicht das Entscheidende für ihn ist.

Ich habe allerdings auch festgestellt, dass das Suchwort „Kursdiagramm“ (Einzahl!) für meinen Beitrag nicht so günstig ist. Ich finde meinen Beitrag jetzt erst auf Seite 9 der Ergebnisliste. Doch welcher Suchende dringt soweit vor? Wohl kaum jemand.

Hätte ich meinen Beitrag statt „Kursdiagramme in Excel“ doch lieber nur „Kursdiagramm in Excel“, also ohne das „e“ am Ende nennen sollen?

Meine Blogstatistik sagt mir jedenfalls, dass der Beitrag für einen großen Teil der wenigen Leser, die ich erst habe, von Interesse war. Das wiederum macht mir Mut, weiter zu machen. Jedenfalls werde ich verstärkt darauf achten, dass denkbare Suchwörter zur Überschrift passen, auch wenn diese nur kurz und sachlich ist.

Zwei Fragen habe ich an meine Leser:
– Wie wichtig ist Dir die Überschrift eines Beitrages?
– Wie gehst Du vor, wenn Du Informationen zu Excel suchst?
Schreib doch einen Kommentar dazu oder schreib mir per E-Mail-Adresse (unter Kontakt zu finden).

Advertisements

Wie Du in VBA Schleifen die Arbeit machen lassen kannst (Teil I)

Heute beginne ich eine Artikelserie. Es geht um die Verwendung von Schleifen in der VBA-Programmierung. Dieser Artikel, Teil I, behandelt die For – Next – Schleifen. Der Teil II wird übrigens in 14 Tagen, am 16.06.2015 veröffentlich, genug Zeit also, das hier Vorgestellte auszuprobieren. Viel Spaß damit. Weiterlesen „Wie Du in VBA Schleifen die Arbeit machen lassen kannst (Teil I)“

So wählst Du in Excel Deine Basisdaten dynamisch aus

Hallo Excelfreunde,

wer mit Excel arbeitet, weiß, dass es oftmals umständlich sein kann, Berichte für den nächsten Monat vorzubereiten.

Ich habe mich in dem Gastartikel „Dynamische Basisdatenauswahl„, der am 25.05.2015 auf www.tabellenexperte.de veröffentlicht wurde, dieser Problematik angenommen und einen Vorschlag gemacht, wie eine Berichtsvorlage jeden Monat genutzt werden kann, ohne die Berichte gesondert abzuspeichern. Eine einfache Lösung macht es möglich, auch die Berichte der Vorvormonate immer wieder aufzurufen.

Viel Spass beim Ausprobieren!

short + flush 05/2015

Drei kleine Themen möchte ich Euch heute in short + flush vorstellen:

  • Aufgabenbereiche in Excel anlegen
  • Bedingt formatieren mit Farbskalen
  • Überprüfen / Recherchieren

Weiterlesen „short + flush 05/2015“

7 Wege in Excel, Summen zu bilden

Das Gute an Excel ist, dass es immer mehrere Möglichkeiten gibt, zum Ziel zu kommen. Dazu habe ich mich vor einiger Zeit schon mal in meinem Gastartikel „Rechnet Excel richtig?“ auf www.tabellenexperte.de geäußert.

Heute will ich Dir ein weiteres Beispiel in dieser Richtung liefern. Hast Du Dich eigentlich schon einmal gefragt, auf wie vielen Wegen in Excel die Addition von Werten möglich ist?

Weiterlesen „7 Wege in Excel, Summen zu bilden“

So holst Du Dir die Sonne auf Deinen Bildschirm

Diese Spielidee habe ich im Oktober des vergangenen Jahres als Gastautor auf www.tabellenexperte.de veröffentlichen dürfen. Vielen Dank nochmal an Martin Weiß.

Inzwischen haben wir Mai und die Sonne steht mittags schon sehr hoch. Höchste Zeit, das „Sonnendiagramm“ wieder zum Leben zu erwecken und mit Daten aus dem laufenden Jahr zu füttern.

Aber: Ich will nicht den Gastartikel 1:1 übernehmen, das könntest Du mir übel nehmen, denn den hast Du schon gelesen. Deshalb betrachte diesen Beitrag bitte als Update.
Weiterlesen „So holst Du Dir die Sonne auf Deinen Bildschirm“

Wie Du in VBA ganz einfach Variablen deklarieren und einsetzen kannst

Variablen werden in VBA als Platzhalter verwendet. Sie können im Laufe einer Prozedur über eine Zuweisung durch Zeichenfolgen, Werte und Objekte ersetzt werden.

Weiterlesen „Wie Du in VBA ganz einfach Variablen deklarieren und einsetzen kannst“