Beispiele zur Excel-Funktion FINDEN

Die Excel-Funktion FINDEN gehört zur Kategorie der Textfunktionen.

Mit der Funktion FINDEN kannst Du eine Textzeichenfolge innerhalb einer zweiten Textzeichenfolge suchen und die Position der gesuchten Zeichenfolge ab dem ersten Zeichen der anderen Zeichenfolge ausgegeben.

Die Syntax der Funktion lautet:

=FINDEN(Suchtext;Text;[Erstes Zeichen])

Das Argument Suchtext ist erforderlich und bezeichnet den Text, den Du suchst.

Das Argument Text ist ebenfalls erforderlich und stellt den Text dar, in dem nach dem Argument Suchtext gesucht werden soll.

Das Argument Erstes Zeichen schließlich ist optional und bezeichnet die Stelle im Argument Text, ab der nach Suchtext gesucht werden soll.

FINDEN berücksichtigt die Groß- und Kleinschreibung.

1. Nach Buchstaben in einem Text suchen

Das erste Beispiel wird von „giga.de“ [1] geliefert. Es soll der Buchstabe „F“ in einem Text gefunden werden.

Da die Funktion zwischen Groß- und Kleinschreibung unterscheidet, können zwei Findaufträge gestartet werden.

Im ersten Lauf suchst Du im Text „Das flache Haus steht oben auf dem Felsen“ nach dem Kleinbuchstaben „f“.

Die Formel dazu lautet

=FINDEN(„f“;A7;1)

Als Ergebnis erhältst Du die Position 5.

Im zweiten Lauf suchst Du im Text nach dem Großbuchstaben „F“.

Mit der Formel

=FINDEN(„F“;A7;1)

Erhältst Du das Ergebnis 41. Erst das Wort „Felsen“ weist den >Großbuchstaben „F“ aus.

2. Nach einer leeren Zeichenfolge suchen

Die Site von „praxistipps.chip.de“ [2] stellt mehrere Formelbeispiele vor. Darunter befundet sich auch ein Beispiel für das Finden einer leeren Zeichenfolge.

Nach einer leeren Zeichenfolge wird in Zeile 8 gesucht. Hierfür gilt, wenn Du nach einer leeren Zeichenfolge „“ suchst, wird es immer eine Übereinstimmung mit dem ersten Zeichen geben.

Die Formel

=FINDEN(„“;A8)

gibt also 1 zurück.

3. Verschachtelungen mit FINDEN

Ein sehr gutes Beispiel war auf „ionos.de“ [3] zu finden. Hier geht es darum, nicht das erste, sondern das zweite, dritte oder n-te Auftreten des Suchbegriffs zu ermitteln.

Zu diesem Zweck wird „FINDEN“ mehrmals in der Formel verwendet. Mit der Formel in F9

=FINDEN(„a“;A8;FINDEN(„a“;A8)+1)

Wird demnach das zweite „a“ im Text, im Wort „alten“, gefunden.

4. Positionen in Wahrheitsaussagen umwandeln

Wiederum „ionos.de“ [4] bietet hierzu ein Beispiel an.

Während die Formel

=FINDEN(„Bücher“;A15)

die Zeichenfolge „Bücher“ richtig ab der ersten Position ausgibt, prüft die Formel

=ISTZAHL(FINDEN(„Bücher“;A15))

mit ISTZAHL, ob die Position 1 aus FINDEN eine Zahl ist. In diesem Fall ist das so und Du erhältst als Ergebnis „WAHR“.

5. Extrahieren von Zeichen

Hierbei geht es darum, aus einer Textzeichenfolge einen bestimmten Teil, und zwar die innere Ziffernfolge, herauszulösen und in einer anderen Zelle auszugeben.

Ein Beispiel bietet wieder „ionos.de“ [5].

Was wir dazu getan? Die Funktion TEIL ist dazu die Basis. Für TEIL werden die Argumente Text, Erstes Zeichen und Anzahl Zeichen benötigt.

Text ist jeweils die Bezeichnung in Spalte A. Mit dem verschachtelten FINDEN wird die Position des zweiten Bindestrichs zzgl. 1 ermittelt. Fünf Zeichen werden ab dort entnommen. Somit erhältst Du die in Spalte D ausgewiesenen 5-stelligen Ziffernfolgen.

6. Kombination von Wenn-Dann-Sonst mit FINDEN

In einem letzten Beispiel von „ionos.de“ [6] geht es darum, in einem Text das Vorhandensein einer Zeichenfolge festzustellen und, soweit das wahr ist, das Wort „Ja“, ansonsten „Nein“ auszugeben.

Konkret sind die Artikelbezeichnungen auf das Vorhandensein der Zeichenfolge „bär“ zu prüfen.

Im Fall von „Teddybär“ in A48 ist das der Fall. Deshalb wird in C48 „Ja“ ausgegeben.

Im Fall von Babypuppe in A50 ist das nicht der Fall. In C50 wird „Nein“ ausgegeben.

Quellen:

[1]

https://www.giga.de/tipp/excel-finden-funktion-einfach-erklaert/

[2]

https://praxistipps.chip.de/finden-funktion-in-excel-so-funktionierts_47329

[3] bis [6]

https://www.ionos.de/digitalguide/online-marketing/verkaufen-im-internet/finden-funktion-in-excel/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s