Excel: Optionen für Punktdiagramme

In einem älteren Blogbeitrag zeigte ich dir, wie in Excel ein Punktdiagramm erstellt wird.

Dabei blieb es bei der reinen Funktionalität und ein paar Beispielen. der große Unterschied zum Liniendiagramm ist, dass ein Liniendiagramm eine Werte- und eine Rubrikenachse, ein Punktdiagramm aber zwei Werteachsen hat.

In diesem Beitrag geht es etwas weiter. Du wirst sehen, welche Gestaltungsoptionen es gibt und wie du sie umsetzen kannst.

1. Die Wertetabelle

Um die Gestaltungsoptionen zu veranschaulichen, benötigst du zunächst eine Wertetabelle, aus der du ein Punktdiagramm erstellen kannst.

Verwende z.B. die kleine Tabelle aus dem früheren Beitrag, die die Fläche und die jeweilige Kaltmiete von acht Einzimmerwohnungen zeigt.

PunktOpt1

Erstelle daraus ein Punktdiagramm nur mit Datenpunkten.

PunktOpt2

Formatiere den Diagrammbereich, füge Achsenbeschriftungen hinzu und stelle ein vertikales Hauptgitternetz ein.

PunktOpt3

Nun kann es an die Optionen gehen.

2. Datenbeschriftungen

Zum Beschriften der Datenpunkte stehen dir diese Optionen zur Verfügung. Klicke einen der Punkte im Diagramm an.

Wähle mit der rechten Maustaste „Datenbeschriftungen hinzufügen“. Standardmäßig erfolgt die Beschriftung rechts.

Im Beispiel sieht das etwas unglücklich aus. Klicke deshalb nochmal mit der rechten Maustaste und wähle „Datenbeschriftungen formatieren“.

Es erscheint jetzt an der rechten Seite des Arbeitsblattes dieses Auswahlmenü:

PunktOpt4

Die vorliegenden Werte eignen sich allerdings nur bedingt dazu, mit „Zentriert“, „Links“, „Über“ oder „Unter“ eine Verbesserung der Ansicht zu erreichen.

Durch ein zweites Anklicken des 6. Datenpunktes (410) kannst du jedoch die Beschriftung nach links lenken, anstatt sie wie sonst rechts zu lassen.

Unter den Beschriftungsoptionen könntest du jetzt noch den „x-Wert“ und den „Datenreihennamen“ anhaken. Das allerdings würde in diesem Beispiel aufgrund der Enge der Datenpunkte zueinander zu mehr Unübersichtlichkeit führen.

Das Diagramm könnte nun so aussehen:

PunktOpt5

Neben den Beschriftungsoptionen lassen sich hier das Zahlenformat, die Füllung, die Rahmenfarbe und die Rahmenart der Beschriftung (!) festlegen.

Das Diagramm verändert sic dann bei unverändertem Zahlenformat z.B. so:

PunktOpt6

Wünscht du eine Schattierung der Beschriftungen, hast du unter „Datenbeschriftungen formatieren“ und „Schatten“ diverse Möglichkeiten, probiere es einfach einmal aus.

PunktOpt7

Zu befürchten ist allerdings eine Überfrachtung des Diagramms mit Gestaltungselementen.

Ebenso verhält es sich mit den Auswahlmöglichkeiten unter „Leuchten und weiche Kanten“.

Beispielhaft wurde hier eine blaue Leuchtvariante ausgewählt:

PunktOpt8

Di siehst aber inzwischen, dass die Datenbeschriftungen sich, bedingt durch Füllung, Rahmen und Leuchten schon überlappen.

3. Markierungsoptionen

Weitere Möglichkeiten zur Formatierung des Diagramms bieten sich durch Veränderung der Markierungen, die bisher als kleiner blauer Kreis dargestellt sind, an.

Klicke dazu wieder auf die Datenreihe und rufe mit rechts „Datenreihen formatieren“ auf.

PunktOpt9

Unter „Markierungsoptionen“ kannst du z.B. „Integriert“ wählen und hier den Typ der Markierung (Kreis, Rhombus, Dreieck usw.) aussuchen und dessen Größe bestimmen.

Unter „Markierungsfüllung“ entscheidest du über die Farbe der Markierung.

„Linie“ gibt dir die Möglichkeit, einen Rahmen um die Markierung zu setzen.

PunktOpt10

Im Beispiel habe ich mich für einen Kreis, die Größe 8, eine gelbe Füllung und einen roten Rand entschieden.

Letztlich heben sich die Markierungen jetzt mehr gegen die Beschriftungen hervor.

4. Weitere Optionen

Es gäbe jetzt noch Möglichkeiten,

  • die Datenpunkte mit einer Linie zu verbinden, diese farblich zu gestalten und sie leuchten zu lassen
  • die Achsen zu tauschen
  • zur >>Gestaltung des Diagrammbereichs und der Zeichnungsfläche
  • ein Balkendiagramm mit einem Punktdiagramm zu kombinieren


Das alles ist Stoff genug für einen weiteren Artikel.

2 Kommentare zu „Excel: Optionen für Punktdiagramme“

  1. Hallo Gerhard, die Option mit „Leuchten und weiche Kanten“ war mir noch unbekannt. Immer schön wieder etwas neues zu entdecken! Danke.

  2. Hallo Lukas, ich habe die Option auch erst beim Spielen entdeckt. Schön, dass ich dir auch mal etwas Neues zeigen konnte. Danke für Dein Feedback.
    Gerhard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s