Entscheidungen in Excel mit der WAHL-Funktion (Teil I)

Die bekannteste Funktion in Excel zum Treffen von Entscheidungen dürfte die WENN-Funktion sein.

Aber es gibt eine weitere Funktion, die in diesem Beitrag vorgestellt wird, die Funktion WAHL.

Entscheiden mit WENN

Zunächst ein kleines Beispiel zur WENN-Funktion:

WAHL1

Schreibe z.B. in Zelle D7 diese Formel:

=WENN($B$4=1;D4+D5;“Fehler“)

In D7 werden danach die Werte aus D4 und D5 addiert, wenn in B4 eine 1 steht. Steht dort ein anderer Wert, wird „Fehler“ ausgegeben.

WAHL2

Die Abbildung zeigt es. Damit ist mit Hilfe der WENN-Funktion eine Entscheidung gefällt worden. Steht in B4 eine 1, addiert Excel die Werte aus D4 und D5 in D7. Steht in B4 eine andere Zahl als 1, gibt Excel das Wort „Fehler“ zurück.

Das gleiche Prozedere kannst du mit der WAHL-Funktion ausführen, siehe dazu den Abschnitt „Formeln als Argumente“.

Die Syntax von WAHL lautet:

=WAHL(Index;Wert1;[Wert2]; …)

Index ist die Zahl, die im Beispiel oben in B4 steht. Wert1, Wert2 usw. (bis 254 Werte sind möglich) drückt das aus, was Excel ausführen soll.

Die Argumente können Zahlen, Zellbezüge, definierte Namen, Formeln, Funktionen oder Text sein.

Für das Beispiel von oben mit der WAHL-Funktion schreibst du in D7 diese Formel:

=WAHL($B$4;D4+D5;“Fehler“)

Als Ergebnis erhältst du die Ergebnisse analog der WENN-Funktion.

Zahlen als Argument

In B29 soll der Index für die Funktion stehen, die Funktion nimmt darauf Bezug. Zur Auswahl stehen z.B. zwei Ganzzahlen (4 und 7) und die Zahl Pi. Gerechnet wird nichts.

WAHL13

Schreibe in D29 die Formel

=WAHL($B$29;4;7;PI())

Aufgrund des Index mit Wert 3 wird das dritte Argument, nämlich die Kreiszahl Pi, mit 3,14159265 als Ergebnis präsentiert.

Zellbezüge als Argumente

Du hast eine Liste mit den Vornamen von Verkäufern. Für die Verkäufer gelten unterschiedliche Bonusregelungen. Diese richten sich nach dem Rang in der Umsatzliste.

So sollen erhalten:

WAHL7

Der Umsatz muss jedoch mindestens 12.000 € betragen.

Die Umsatzliste enthält zunächst die Namen der Verkäufer und ihre Umsätze.

WAHL8

Füge nach rechts drei weitere Spalten hinzu und fülle sie wie folgt aus:

WAHL9

Den Rang in D3 errechnest du mit folgender Formel:

=RANG.GLEICH(C4;$C$3:$C$10;0)

Den Prozentsatz für den Bonus in E3 holst du aus obiger Tabelle mit:

=WAHL($D4;$I$3;$I$4;$I$5;$I$6;$I$7;$I$8;$I$9;$I$10)

Den Bonus in F3 berechnest du schließlich mit:

=WENN(C3>=12000;C3*E3;0)

Ziehe nun alle Formeln mit dem Ausfüllkästchen bis Zeile 10 herunter.

Du siehst, der Verkäufer Paul erfüllt das Kriterium Umsatz >=12000 nicht und erhält deshalb keinen Bonus. Das ist hart für ihn.

Definierte Namen als Argumente

Du hast tabellarisch drei Wertebereiche vorliegen und definierst im Menü Formeln unter Namen definieren jeweils die Überschriften als Namen.

WAHL14

Du willst bestimmte Werte aus diesen Bereichen abfragen. Die WAHL-Funktion dient dir für die Auswahl eines Bereiches.

WAHL15 Mit der WAHL-Funktion wählst du den Index 2.

Als erstes willst du die Summe aller Werte des Bereiches gemäß $B$26 abfragen. Die Formel

=WAHL($B$26;Daten1;Daten2;Daten3)

allein hilft da noch nicht, das Ergebnis ist #WERT!

Deshalb legst du noch die noch die SUMME-Funktion drum herum.

=SUMME(WAHL($B$26;Daten1;Daten2;Daten3))

Das Ergebnis ist 726, die Summe aller Werte des Bereiches „Daten2“.

Danach willst du z.B. mit der Index-Funktion einen bestimmten Wert abfragen. Mit der WAHL-Funktion bestimmst du die Matrix für die INDEX-Funktion.

WAHL16

Deine Auswahl in B29 bezieht sich auf das dritte Argument in der WAHL-Funktion, die Matrix ist also „Daten3“. Mit der INDEX-Funktion wählst du nun die 2. Zeile und die 2. Spalte aus. Der gesuchte Wert befindet sich in Zelle I20, Ergebnis: 99.

In D29 schreibst du dazu diese Formel:

=INDEX(WAHL($B$29;Daten1;Daten2;Daten3);2;2)


In der nächsten Woche geht es mit

  • Formeln als Argumente
  • Funktionen als Argumente
  • Text als Argumente

weiter.

Advertisements

2 Kommentare zu „Entscheidungen in Excel mit der WAHL-Funktion (Teil I)“

  1. Als Abonnent des Newsletters besuche ich clevercalcul regelmäßig. Ich bin immer wieder begeistert, wie auch komplexere Sachverhalte einfach und sehr strukturiert dargestellt werden. Danke auch für die Übersicht zur WAHL-Funktion und den verschiedenen Einsatzmöglichkeiten. Ich gespannt auf Teil 2. Auch ein „alter Hase“ lernt hier immer wieder dazu und erhält viele Ideen. Ganz großen Dank an Herrn Pundt!
    Herzlichen Gruß
    Dirk Hornauer

  2. Hallo Herr Hornauer,
    herzlichen Dank für den positiven Kommentar und die Anerkennung.
    Da ich sehr wenige Kommentare erhalte,freue ich mich um so mehr.
    Ich will mich gern bemühen, so bzw. noch besser weiter zu machen.

    Schöne Grüße
    Gerhard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s