Welche Diagrammvarianten du in Excel erstellen kannst

Diagramme sind grafische Darstellungen von Daten, Sachverhalten oder Informationen. Durch sie wird der Nutzer in die Lage versetzt, die Sachverhalte und Zusammenhänge schnell zu erfassen.

Diagramme sind ein wesentliches Werkzeug bei der Erstellung von Berichten. Sie lassen sich mit Excel schnell und unkompliziert erstellen.

In diesem Beitrag will ich zeigen, welche Diagrammvarianten dir standardmäßig in Excel zur Verfügung stehen, ohne dass du noch großartig Hand anlegen musst.

Unter Diagrammmvarianten will ich hier die Kombination aus Diagrammformatvorlage und Diagrammlayout verstehen. Beide Komponenten sind jedoch erst auswählbar, wenn ein Diagramm vorhanden ist.

Beispielhaft habe ich eine kleine Wertereihe zusammengestellt, die Basis für das Diagramm sein soll. Als Diagrammtyp wähle ich „Gruppierte 2D-Balken“ aus.

Diagramme1

Den BereichC4:C15 markiere ich, gehe ins Menü Einfügen/Diagramme/Balken und wähle „Gruppierte 2D-Balken“ aus. Dieses Diagramm wird dadurch ohne weitere Aktivitäten erstellt.

Diagramme2

Ich klicke auf das Diagramm und dann auf Entwurf. Dort sehe ich, dass die Formatvorlage 1 markiert ist. Ein Blick in die Diagrammlayouts/Schnelllayouts sagt mir, dass kein bestimmtes Layout ausgewählt ist.

Ich möchte, dass das Diagramm eine Diagrammtitel bekommt und das die Legende unterhalb angeordnet wird. Das Layout 3 scheint mir dafür geeignet. Ich klicke wieder ins Diagramm und gehe über Entwurf auf die Diagrammlayouts. Dort wähle ich Layout 3 aus und erhalte dieses Ergebnis:

Diagramme3

Nun möchte ich die Balken und die Zeichnungsfläche noch andersfarbig gestalten. Dazu klicke ich wieder ins Diagramm und gehe über Entwurf auf Diagrammformatvorlagen.

Eine entsprechende Formatvorlage finde ich mit Excel 2016 nicht, mit Excel 2007 konnte ich noch unter 39 Vorlagen auswählen.

So muss ich mich anders behelfen. Ich klicke die Zeichnungsfläche an, rufe mit der rechten Maustaste „Zeichnungsfläche formatieren“ auf und wähle einen hellgrauen Hintergrund aus.

Nun klicke ich die Balken, die Datenreihe, an. Mit der rechten Maustaste gehe ich auf „Datenreihen formatieren“. Rechts im Arbeitsblatt erscheint nun ein Auswahlbereich. Ich suche mir das Symbol für „Füllung und Linie“ und suche mir eine einfarbige Füllung aus.

Jetzt sieht mein Diagramm so aus:

Diagramme4

Ein letztes Beispiel: Mit Layout 3 und Formatvorlage 7 erhalte ich eine schwarze Diagrammfläche, auf der sich die Balken deutlich abheben.

Diagramme5

Was habe ich im Ergebnis der Versuche an Erkenntnissen gewonnen?

  1. Excel erstellt ein Diagramm zunächst allein, nachdem ich die Anweisungen dazu gegeben habe.
  2. Ich kann die Diagrammlayouts ändern, im Beispiel standen 10 Layouts standardmäßig zur Verfügung.
  3. Ich kann die Diagrammformatvorlage ändern, im Beispiel waren 13 Vorlagen vorhanden.
  4. Ich kann die Diagrammlayouts und die Diagrammformatvorlagen in Kombination ändern.
  5. Weitere Änderungen am Diagrammtyp, an der Diagrammfläche, der Zeichnungsfläche, den Balken, der Legende, der Beschriftung usw. bleiben mir als weitere Möglichkeiten der Gestaltung. Das ist schon gewaltig.

Die Anzahl der Kombinationen aus Layout und Formatvorlage ist bei den einzelnen Diagrammtypen nicht einheitlich. In folgender Tabelle siehst du für ein paar ausgewählte Diagrammtypen die Anzahl der möglichen Layouts und Diagrammvorlagen.

Diagramme6

Zusammengefasst: Excel bietet schon standardmäßig eine große Anzahl an Kombinationsmöglichkeiten für Diagramme.

Nimmst du weitere Formatierungsmöglichkeiten dazu, solltest du immer etwas Passendes finden.

Advertisements

Autor: Gerhard Pundt

Auf meiner Site https://clevercalcul.wordpress.com geht es um die Tabellenkalkulation mit Excel. Es wird über Funktionen, Diagramme, Basiswissen u.a.m. geschrieben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s