VBA-Steuerelemente: Die TextBox

Die TextBox kann als Steuerelement sowohl im Arbeitsblatt als auch in einer UserForm verwendet werden.

In diesem Beitrag geht es um die Verwendung im Arbeitsblatt.

Aus Anwendungsprogrammen kennst du sicherlich Fälle, in denen TextBoxen zu finden sind. Z.B. kann es in einem Finanzbuchhaltungsprogramm eine Kontoauskunft geben.

In einer TextBox gibst du die Konto-Nr. ein und in einer zweiten TextBox wird der Konto-Name ausgegeben.

Hierzu hast du dir eine kleine Liste mit ein paar Konten gesucht. [1]

textbox1

In eine der folgenden TextBoxen gibst du manuelle eine Konto-Nr. ein. Mit einem Makro willst du den dazugehörigen Konto-Namen finden und in die zweite TextBox eintragen.

Sub TextBox1()
Dim strKonto As String
Dim rngFund As Range
strKonto=Tabelle1.TextBox3.Value
Set rngFund=Range(„B4:B27“).Find(strKonto,LookIn:=xlValues)
Tabelle1.TextBox4.Text=rngFund.Offset(0,1)
End Sub

 Was geschieht?

TextBox1 enthält die Information „Konto-Nr.“, TextBox 2 enthält „Bezeichnung“.

Den Inhalt von TextBox3 (deine Eingabe) deklarierst du als Variable „strKonto“. Die Fundstelle in obiger Liste deklarierst du als Variable „rngFund“. Der Variablen „strKonto“ weist du den wert aus TextBox1 zu.

Jetzt befiehlst du, dass im Bereich B4:B27 der Wert von strKonto gefunden werden soll. Diese Zelle deklarierst du als „rngFund“

In TextBox4 soll letztlich der Wert eingetragen werden, den du, ausgehend von rngFund und mittels der Funktion Offset (=BEREICH.VERSCHIEBEN) in der Spalte rechts daneben (C4:C27) findest.

textbox2

Das Makro hat richtig den zugehörigen Konto-Namen gefunden und eingetragen.

Die Inhalte der TextBoxen (3 und 4) kannst du hiermit löschen:

Sub TextBox2()
Tabelle1.TextBox3.Text=““
Tabelle1.TextBox4.Text=““
End Sub

Für den umgekeh´rten Fall, Eingabe des Namens und Suche der Nummer, verwendest du z.B. dieses Makro:

Sub TextBox3()
Dim strName As String
Dim rngFund As Range
strName=Tabelle1.TextBox4.Value
Set rngFund=Range(„C4:C27“).Find(strName,LookIn:=xlValues)
Tabelle1.TextBox3.Text=rngFund.Offset(0,-1)
End Sub

Wie kann es nun weitergehen?

Für die Kontoauskunft gibt es nun die Möglichkeiten, sich den Saldo des Kontos oder die Kontobewegungen für ein Geschäftsjahr und/oder einer Periodenauswahl anzeigen zu lassen. Dem könnte sich dann noch eine Druckvorschau  und der Ausdruck anschließen.

Dazu müsstest du ein Makro schreiben, das dies alles machen kann und dabei auf die Inhalte der TextBoxen 3 und 4 zugreift.

Das aber ist eine andere Geschichte, die in diesem Beitrag nicht mehr eingebaut werden kann.

Quellen:

[1] DATEV-Standardkontenrahmen (SKR) 04, 2015,

http://www.werz-kraft-vogt.de/fileadmin/Dateien/Dateien(SKR 04.pdf

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s