Probleme mit der Funktion SVERWEIS

Vor einiger Zeit fragte mich eine Kollegin, ob ich eine Möglichkeit sähe, das Argument Matrix in der Funktion SVERWEIS wiederum durch einen SVERWEIS zu ersetzen.

Wir probierten etwas nach ihren Vorstellungen,das aber ging schief. Mich hat das Problem aber nicht ganz losgelassen, so dass ich es wieder probiert habe.

Das fiktive Beispiel zeigt zwei identisch aufgebaute Tabellen zur Erfassung von Verkaufsmengen in zwei Orten.

Sverweise1

Über die Datenüberprüfung habe ich in den Zellen B25:B26 die Listen Obstsorte und Orte zugelassen.

Sverweise2

Der SVERWEIS soll den Inhalt von B25 als Suchkriterium und den von B26 als Matrix übernehmen.

Die erste Formel lautet:

=SVERWEIS(B25;Stade;2;FALSCH)

Ergebnis: 100

Die zweite Formel lautet:

=SVERWEIS(„Äpfel“;B26;2;FALSCH)

Ergebnis: #NV

Die erste Formel akzeptiert B25 als Suchkriterium. Die Matrixbezeichnung wurde in die Formel hinein geschrieben. Hier erhalte ich ein Ergebnis.

Die zweite Formel akzeptiert B26 nicht als Matrixangabe. Zurückgegeben wird der Fehler #NV.

Ich korrigiere die Formel indem ich um B26 die Funktion INDIREKT setze.

=SVERWEIS(„Äpfel“;INDIREKT(B26);2;FALSCH)

Als Ergebnis erhalte ich nun auch 100.

Nun füge ich beides zusammen.

=SVERWEIS(B25;INDIREKT(B26);2;FALSCH)

Ich erhalteso ebenfalls das Ergebnis 100.

 

Nun will ich aber einen SVERWEIS als Quelle nutzen.

Dazu brauche ich eine Matrix, in der ich mit einem SVERWEIS den Ort Stade oder Traunstein als Ergebnis erhalte.

Z.B. kann ich ausgehend vom Kfz-Kennzeichen, das ich während einer Kurzreise gesehen habe, evtl. auf den Ort schließen. Ich habe mir dazu eine kleine Liste mit Kfz-Kennzeichen in Deutschland angefertigt.

Sverweise3

Dieser Matrix gebe ich den Namen „Kennzeichen“. Das Kennzeichen, das ich gesehen habe lautet „STD“.

Im ersten Schritt wende ich den SVERWEIS an, um den Ort zu finden. Dazu lasse ich für B75 eine Liste zu, die die Einträge „STD;TS“ hat (ohne Gleichheitszeichen!). STD wähle ich aus.

Ich schreibe die Formel

=SVERWEIS(B75;Kennzeichen;2;FALSCH)

Als Ergebnis erhalte ich, welch ein Zufall, Stade. Und was noch besser ist, für diesen Ort habe ich eine Verkaufsliste für Obst.

Jetzt greife ich, wieder mit SVERWEIS auf die Matrix Stade zu und ermittle die Verkaufsmenge für die Obstsorte in B84. Für diese Zelle lasse ich die Liste „Obstsorte“ zu und wähle „Birnen“ aus.

Die Formel lautet:

=SVERWEIS(B84;INDIREKT(SVERWEIS(B75;Kennzeichen;2;FALSCH));2;FALSCH)

Ergebnis: 80

 

Zusammengefasst:

Der innere SVERWEIS bestimmt das Argument Matrix für den äußeren SVERWEIS. Er gleicht das im Suchkriterium gesuchte Kfz-Kennzeichen STD mit der Matrix „Kennzeichen“ ab und gibt den zugehörigen Ort Stade aus.

Der äußere SVERWEIS sucht nun das in B84 benannte Suchkriterium (Birnen) mit der Matrix Stade ab und gibt aus der zweiten Spalte der Matrix die (Birnen-)Menge 80 aus.

Mit dem Ort Traunstein funktioniert das Ganze aber genauso gut.

Meiner Kollegin kann ich nun mitteilen, dass das Argument Matrix im SVERWEIS durch einen SVERWEIS ersetzt werden kann.

 

Advertisements

Autor: Gerhard Pundt

Auf meiner Site https://clevercalcul.wordpress.com geht es um die Tabellenkalkulation mit Excel. Es wird über Funktionen, Diagramme, Basiswissen u.a.m. geschrieben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s