Excel: Spaltenangabe als Buchstabe oder Zahl

Es kann immer mal wieder vorkommen, dass Du eine Spaltenangabe, die als Buchstabe vorliegt, in eine Zahl umwandeln möchtest oder umgekehrt, Du möchtest eine Spaltenangabe als Zahl nun als Buchstaben haben.

1. Abfrage in einer beliebigen Zeile

1.1 Umwandlung von Spaltenbuchstabe in Spaltenzahl

U.a. ist dies von Bedeutung, wenn Du mit VBA arbeitest. Die Range-Methode arbeitet nach der A1-Schreibweise, für die Cells-Methode brauchst Du die Angabe in Z1S1.
Zunächst die Umwandlung von Buchstabe in Zahl. Das nachfolgende Bild veranschaulicht zwei mögliche Verfahren.

Spalten1

Du verwendest für die Abfrage stets die Funktion SPALTE. Im ersten Fall stellst Du den Bezug mittels der Funktion INDIREKT her. INDIREKT(B9) bedeutet, dass Du die Spaltenangabe für die in B9 hinterlegte Adresse haben willst. Die Adresse ist B10. SPALTE ermittelt nun, dass sich B10 in der Spalte 2 befindet. Die Kombination mit INDIREKT ermöglicht eine Dynamisierung der Abfrage. Schreibst Du in B9 z.B. die Adresse AAA25, liefert SPALTE sofort die Zahl 703.
Im zweiten Fall wird der Bezug hart eingegeben. SPALTE wirft auch wieder richtig die Zahl 2 aus. Willst Du nun aber die Spalte von AAA25 wissen, musst Du den Bezug in der Formel ändern, also =SPALTE(AAA25) schreiben. Erst dann erhälst Du auch hier die Zahl 703.

1.2 Umwandlung von Spaltenzahl in Spaltenbuchstabe

Jetzt soll es um die Umwandlung von Zahl in Buchstabe gehen. Dazu verwendest Du eine WENN-Abfrage, die in mehreren Stufen die Vorgabezahl abfragt und dann mittels der Funktionen ADRESSE und TEIL die entsprechende Buchstabenkombination als Spaltenbezeichnung ermittelt.

Spalten2

Mit der Funktion ADRESSE wird eine Adresse mit der Zeile 1 und der vorgegebenen Spaltenzahl gebildet. Mit der Funktion TEIL wird daraus ab der zweiten Stelle (die erste Stelle in der Adresse ist ein Dollarzeichen) die Buchstabenkombination herausgelesen. Ist die Vorgabezahl > 702 wird die Buchstabenkombination 3-stellig, ist sie > 26, sind es zwei Buchstaben. Bis 26 wird ein Buchstabe herausgelesen.

2. Abfrage in Zeile 1

Die oben dargestellte Lösung zur Umwandlung einer Spaltenzahl in einen Buchstaben funktioniert zweifelsfrei, erscheint aber etwas umständlich.

Deshalb zeige ich Dir in diesem ergänzenden und neu aufgenommenen Abschnitt eine einfachere Lösung, die Dich allerdings an Zeile 1 bindet.

2.1 Umwandlung Spaltenbuchstabe in Spaltenzahl

Es soll z.B. die Spaltenangabe „PZ“ in eine Spaltenzahl umgewandelt werden.

Spaltenangabe1

Bilde dazu einen Bezug unter Verwendung der Zeile 1, also „PZ1“.

Die Spalte ermittelst Du ganz einfach mit der Funktion SPALTE:

=SPALTE(PZ1)

=442

Steht der Bezug z.B. in Zelle B22, schreibst Du diese Formel:

=SPALTE(INDIREKT(B22))

=442

2.2 Umwandlung Spaltenzahl in Spaltenbuchstabe

Ermittle in Zelle F32 mit Hilfe der ADRESSE-Funktion zunächst den Bezug.

Wähle z.B. Zeile 1 (es muss Zeile 1 sein!) und Spalte 442.

=ADRESSE(1;442;4;1)

=PZ1

Mit den Funktionen LINKS und LÄNGE kannst Du nun daraus den Spaltenbuchstaben ermitteln.

=LINKS(F32;LÄNGE(F32)-1)

=PZ

Du kannst auf den Schritt mit ADRESSE verzichten und schreibst gleich so:

=LINKS(ADRESSE(1;442;4;1);LÄNGE(ADRESSE(1;442;4;1))-1)

=PZ

Spalte 442 ist Spalte PZ.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s