Excel-Berechnungen am rechtwinkligen Dreieck (Teil 1)

Berechnungen am Dreieck, das ist Mathematik, das ist Geometrie oder noch genauer gesagt, das ist Trigonometrie.

„Die Grundaufgabe der Trigonometrie besteht darin, aus drei Größen eines gegebenen Dreiecks (Seitenlängen, Winkelgrößen, Längen von Dreieckstransversalen usw.) andere Größen dieses Dreiecks zu berechnen.“ [1]

So jedenfalls ist es bei Wikipedia nachzulesen. Und genau das soll das Ziel dieser Beitragsreihe sein. Gezeigt werden soll, wie das mit Excel zu bewältigen ist.

Dabei werde ich die bekannten Dreiecksformen rechtwinkliges Dreieck, gleichschenkliges Dreieck und ungleichschenkliges Dreieck nacheinander abarbeiten. Ich beginne mit dem rechtwinkligen Dreieck.

Weiterlesen „Excel-Berechnungen am rechtwinkligen Dreieck (Teil 1)“

Excel-Minis 20160906

Das sind meine Kurzthemen für heute. Du kennst die Inhalte vielleicht schon oder du erinnerst dich wieder oder sie sind tatsächlich neu für dich. Wie dem auch sei, ich würde mich freuen, wenn du etwas Gefallen daran findest und nachprobierst.

1. Wie du in Excel Zellen und Zellbereiche schützt

2. Acht Wege, in Excel zu dividieren

3. Spalte A ist weg! Was nun?

4. Gestapeltes Säulendiagramm mit Davon-Positionen

Weiterlesen „Excel-Minis 20160906“

Die Datentabelle in Excel

Im Menü Daten / Datentools ist die Funktionalität „Was-wäre-wenn-Analyse“ zu finden. Erst kürzlich habe ich dir daraus die „Zielwertsuche“ vorgestellt.

Ebenso interessant ist auch das Thema „Datentabelle“.

Weiterlesen „Die Datentabelle in Excel“

Zielwertsuche mit Excel

Mit der Zielwertsuche wird der Frage nachgegangen, wie bestimmte Argumente verändert werden müssen, um ein gewünschtes Ergebnis (der Zielwert) zu erreichen.

Die Zielwertsuche ist in Excel Teil der Was-wäre-wenn-Analyse. Du findest sie im Menü Daten / Datentools /Was-wäre-wenn-Analyse.

Zielwert1

Weiterlesen „Zielwertsuche mit Excel“

Fußball-Ligaverwaltung, 1. Bundesliga

Was macht Fußball für den Exelianer interessant? Mit dieser Frage habe ich mich beschäftigt, obwohl ich, zugegebenermaßen, nicht viel von Fußball verstehe.

Im Fußballspiel geht es darum, möglichst viele Bälle ins gegnerische Tor zu bringen. Es geht aber auch darum, unbedingt zu verhindern, dass der Gegner Tore schießt.

Wie gut das gelingt, zeigt sich für das jeweilige Spiel und insgesamt für die Saison an den Ergebnistabellen.

Und genau hier wird es für Excel interessant. Spielergebnisse sind Zahlen und damit kann Excel gut umgehen. Von Zahlen und Excel verstehe ich etwas mehr als von Fußball. Mein Plan war also, die Ergebnisse der 34 Spieltage einzeln und kumuliert in einer dynamischen Tabelle darzustellen.

Die 1. Fußball-Bundesliga hat ihren ersten Spieltag in der neuen Saison am 26.08.2016, höchste Zeit also für mich, meine Ligaverwaltung mit Excel vorzustellen.

Weiterlesen „Fußball-Ligaverwaltung, 1. Bundesliga“

So verwendest du Matrixkonstanten in Excel

Im Standard werden Matrizen in Excel als Zellbereiche eingegeben, z.B. A3:C15.

Möglich ist aber auch, die Inhalte der Matrizen durch konstante Werte einzugeben. Diese werden Matrixkonstanten genannt.

Wann macht es Sinn, so vorzugehen? Z.B. dann, wenn Berechnungen mit Werten durchgeführt werden sollen, die in einer Tabelle nicht sichtbar sein sollen.

In diesem Beitrag zeige ich, wie das geht.

Weiterlesen „So verwendest du Matrixkonstanten in Excel“

So realisierst du Verzweigungen in VBA (Teil 2)

In Teil 1 zum Thema Verzweigungen habe ich dir gezeigt, wie Verzweigungen mit If … Then und mit If … Then … Else in einem Makro realisierbar sind.

Der heutige Teil 2 beschäftigt sich mit Verzweigungen mittels der Funktion CHOOSE und über Select Case.

Weiterlesen „So realisierst du Verzweigungen in VBA (Teil 2)“